Altrussische Kampfkunst Systema in München
  Voraussetzungen für die Teilnahme am Training
 

Gesundheit und Fitness

Vorausgesetzt wird, dass jeder Trainingsteilnehmer über ausreichende Fitness, körperliche Belastbarkeit und Gesundheit verfügt, um Sport zu treiben und an einem Kampfkunsttraining teilzunehmen. Weiter wird davon ausgegangen, dass sich jeder Teilnehmer über seinen Gesundheitszustand, soweit möglich, bei seinem Arzt informiert hat und keine Einwände gegen ein Kampfkunsttraining bestehen. Es ist jedem Teilnehmer bewusst, dass er an einem Kampfkunsttraining teilnimmt und dass, trotz der gebotenen Vorsicht, das Risiko einer Verletzung nicht vollständig auszuschließen ist.

Verhalten im Training

Im Training gibt es nur Partner, keine Gegner. Jeder Trainingsteilnehmer handelt im Training eigenverantwortlich. Gegenseitige Rücksichtnahme und Respekt vor den Mittrainierenden wird erwartet. Bei wiederholtem rücksichtslosem Verhalten kann ein Teilnehmer vom weiteren Training ausgeschlossen werden. Alle Übungen, die durchgeführt werden, sind als Vorschläge aufzufassen. Jeder muss selbst entscheiden ob er diese durchführen will oder nicht. Niemand wird gezwungen etwas zu tun, was er nicht will.

Es soll langsam und kontrolliert geübt werden.

Man muss davon ausgehen, dass viele Übungen anfangs noch schwierig sind. Daher ist jeder angehalten, die Übungen vorsichtig durchzuführen und nur so viele Wiederholungen zu machen, oder die Übung nur so lange durchzuhalten, wie er kann. Der Körper soll langsam, und nur soweit es ohne Überlastung möglich ist, an eine
Übungsform herangeführt werden. Den Anweisungen der Trainingsleitung ist Folge zu leisten, soweit sie nicht den obigen Grundsätzen widersprechen.

 
  Auf dieser Seite waren schon 87248 Besucher  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=